Rostock: Tag der Befreiung 2012

Am 8. Mai, dem 67. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus, gedachten über 70 Antifaschistinnen und Antifaschisten auf dem Rostocker Puschkinplatz, wo sich der Ehrenfriedhof für die bei der Befreiung Deutschlands vom deutschen Faschismus gefallenen sowjetischen Soldatinnen und Soldaten befindet. Auf der Gedenkveranstaltung, die von einem musikalischen Programm umrahmt wurde, erinnerten auch mehrere Rednerinnen und Redner an die Bedeutung dieses Tages. So sprachen zu den anwesenden Gedenkenden der Bundesvorsitzende des VVN-BdA Heinrich Fink, der Vorsitzende der jüdischen Gemeinde, der Gruppenvorsitzende der SDAJ Rostock und eine Rednerin der Ilja-Ehrenburg-Initiative.

Zum Abschluss der Veranstaltung ehrten die Anwesenden in stillen Gedenken die Befreier Deutschlands und legten zahlreiche Blumen und Gebinde für diese nieder. Auch die DKP-Rostock sagte Danke. Danke für die Befreiung vom Faschismus. Als konsequente Kämpferin gegen Faschismus und für die Befreiung der Menschheit von der Geißel des Kapitalismus, die die entscheidende Ursache für die beiden Weltkriege des 20. Jahrhunderts und die zahlreichen Kriege, mit denen wir derzeit konfrontiert sind, ist, steht die Deutsche Kommunistische Partei. Als Kommunistinnen und Kommunisten tun wir alles, damit so etwas, wie Faschismus und Krieg nie wieder eine Chance auf deutschen Boden und in der Welt haben soll.

close

Newsletter abonnieren!

Kommentare sind geschlossen.