Aus der UZ: Verschiedene Konzeptionen

In der aktuellen UZ vom 20.05.2022 ist ein Leserbrief von zwei Rostocker Genossen als Reaktion auf den Artikel „Das kleinere Elend“ erschienen, den wir folgend veröffentlichen: Der Artikel [siehe obige Verlinkung] transportiert die Vorstellung, die „Zersplitterung und Schwäche linker Kräfte“ trage nicht nur generell „zur Stärkung der Rechten“ bei, sondern…

weiter lesen…

Elbe Day: Friedensdemo in Torgau

Liebe Friedensfreundinnen, liebe Friedensfreunde, liebe Genossinnen, liebe Genossen, vor 77 Jahren, am 25. April 1945, trafen sowjetische und US-amerikanische Armeeeinheiten auf der zerstörten Elbbrücke bei Torgau zusammen und besiegelten symbolisch das nahe Ende des Zweiten Weltkrieges und die Zerschlagung des Faschismus. Es reichten sich drei amerikanische und drei sowjetische Soldaten…

weiter lesen…

Arbeitsplätze in M-V verteidigen, Deindustrialisierung stoppen

Die DKP-Gruppe Rostock solidarisiert sich mit dem Protest der Beschäftigten des Nordex- Rotorblattwerks in unserer Stadt gegen die drohende Werkschließung. Ende Februar hatte der Windanlagenhersteller angekündigt, die Rotorblatt-Fertigung in Rostock Ende Juni einzustellen, was er u. a. mit einem herausfordernden Markt- und Wettbewerbsumfeld begründete, dem aus der Sicht des Unternehmens…

weiter lesen…

Die Feinde des Friedens beim Namen nennen

Am Samstag, 16. April, 10 Uhr, versammelten sich am Markt Reutershagen mehr als 100 Menschen zu einer Osterkundgebung des Rostocker Friedensbündnisses. Die Kundgebung richtete sich gegen deutsche Waffenlieferungen und die einseitig antirussische Parteinahme in Politik und Medien. Im Aufruf des Friedensbündnisses wurde zudem gefordert, „Waffen und Truppen aus Mecklenburg-Vorpommern aus…

weiter lesen…