UPDATE! Bildungswochenende: China als Chance für den Sozialismus

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freundinnen und Freunde der DKP. Unser Bildungsseminar wird stattfinden, jedoch mit einigen wenigen Änderungen. In Anbetracht der steigenden Corona-Infektionen werden wir die öffentliche Veranstaltung am Samstagvormittag mit Rolf Geffken nicht bzw. zu einem gesonderten Termin zu einem späteren Zeitpunkt durchführen. Weiterhin bitten wir alle Teilnehmerinnen…

weiter lesen…

Armut konkret: Mit weniger Lohn kann ich nicht auskommen

Mein Name ist Mareike und ich bin 24 Jahre alt. Ich komme von Rügen, bin aber nach der Realschule, aufgrund meines damaligen Freundes, nach Berlin gezogen. In Berlin habe ich eine Ausbildung zum Gebäudereiniger gemacht. 2015 habe ich die Ausbildung abgeschlossen und wurde in meiner Firma übernommen. Dank der Einführung…

weiter lesen…

Armut konkret: Altersarmut für Heldinnen

Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber mir geht das Gerede von Heldinnen in Coronazeiten gegen den Strich. Wer sind diese Heldinnen? Vor allem scheinen Verkäuferinnen und Krankenschwestern gemeint zu sein. Schauen wir uns die Lebenssituation einer Verkäuferin und ihre Perspektive im Alter doch etwas genauer an: Zurzeit verdienen…

weiter lesen…

NEUER TERMIN! Veranstaltung: Gewerkschaften und Arbeitsrecht in China

Dr. Rolf Geffken, Autor eines deutschsprachigen Kommentars zum chinesischen Arbeitsvertragsgesetz, befasst sich in seinem Vortrag zum Thema „Gewerkschaften und Arbeitsrecht in der VR China“ mit den arbeitsvertragsrechtlichen Errungenschaften der sozialistischen Staatsordnung des Landes. Dabei geht er ausführlicher auch auf die Rolle gewerkschaftlicher Organisation ein. Er bietet einen Einblick in ein…

weiter lesen…

Nachbarschaftsbrief der DKP Stralsund – unsere Forderungen

Die DKP Stralsund bleibt politisch aktiv, selbstverständlich. Um dennoch den direkten Kontakt mit anderen zu minimieren, verbreiten wir unsere Positionen mit Steckaktionen in Briefkästen und Aushängen in den Wohngebieten der Hansestadt. Für alle, welche wir (noch) nicht erreicht haben, veröffentlichen wir im folgenden den Inhalt unseres ersten Nachbarschaftsbriefes: „Liebe Nachbarin,…

weiter lesen…