Ein Sohn seiner Klasse

Am Sonnabend versammelten sich bei strahlendem Sonnenschein über 90 Menschen in Stralsund am Ehrenmal von Ernst Thälmann um seiner, an seinem 125. Geburtstag, zu gedenken. Der ‚Freundeskreis Ernst Thälmann‘ und die Linke haben zum traditionellen Gedenken am Strelasund aufgerufen. Auch der eingeladenen DKP und den Vertretern der SDAJ Rostock wurde ein offener und freundlicher Empfang bereitet.

Am gemeinsamen Stand von DKP und SDAJ zeigten sich viele Besucher interessiert an Gesprächen mit den Genossen und Genossinnen, die auch aus Rügen und Greifswald den Weg an den Sund fanden. Reges Interesse bestand, neben unserem Flugblatt, auch an unserer Parteizeitung, der UZ.

Im letzten Redebeitrag der Linken, aber auch in den Gesprächen, wurde eine große Ablehnung über die Ausrichtung der linken Landespolitik deutlich. So wurde ganz richtig gesagt, dass eine Politik des Sozialabbaus und der Kriegstreiberei nicht mit den kommunistischen Ideen und Werten Ernst Thälmanns, derer wir an diesem Tag gedachten, vereinbar ist.

Auch in Rostock gedachten u.a. Mitglieder von DKP und SDAJ dem Geburtstag von Ernst Thälmann. Am Thälmanndenkmal fanden sich ungefähr 25 Menschen ein. Nach einer Rede von Ida Schillen (VVN-BdA) wurden Blumen niedergelegt. Wie in Stralsund, hatte man in Rostock ebenfalls großes Interesse an unserem Thälmannflugblatt.

close

Newsletter abonnieren!

Kommentare sind geschlossen.