Bündnis gegegen Videoüberwachung in Schwerin gegründet

Am 2. April hat sich das „Schweriner Bündnis gegen Videoüberwachung“ gegründet. Gründungsmitglieder sind die Grüne Jugend Schwerin, Jusos Schwerin, linksjugend [’solid] Schwerin und die Sozialistische Deutsche Arbeiterjugend (SDAJ) Schwerin. Im folgenden dokumentieren wir die erste Pressemitteilung des Bündnisses. „In den letzten Monaten häuften sich gewalttätige Zwischenfälle auf dem Marienplatz in…

weiter lesen…

Sozialer Wohnungsbau statt Bundesgartenschau!

Die Landeshauptstadt Schwerin hat den Zuschlag für die Bundesgartenschau (Buga) 2025 erhalten. Stadtpolitiker von CDU bis zur Linken unterstützen das millionenschwere Prestigeprojekt. Die Kosten für die geplante Buga sollen sich auf 80 Millionen € belaufen. Die verschuldete Stadt soll jährlich 1,5 Millionen € zurücklegen, mindestens aber 11 Millionen € Selbstbeteiligung…

weiter lesen…

Stoppt die Videoüberwachung des Marienplatzes!

Momentan sind bundesweit vermehrt Stimmen zu hören, die einen enormen Ausbau der Videoüberwachung des öffentlichen Raumes fordern. Dies soll uns angeblich vor Diebstählen, Gewaltdelikten und sogar vor Terroranschlägen schützen. Auch vor Schwerin macht diese Entwicklung nicht halt. Nachdem es nahezu wöchentlich zu teilweise gewaltsamen Angriffen auf junge Flüchtlinge durch stadtbekannte…

weiter lesen…

Lebendiger denn je – Lenin

In der Hamburger-Allee steht die westlichste erhaltene Lenin-Statue in Europa. Die Bronze von Jaak Soans wurde 1985 errichtet und ist dem „Dekret über Grund und Boden“ gewidmet, dem zweiten Dekret der Sowjetregierung, das am 08. November 1917 veröffentlicht wurde. Das „Dekret über Grund und Boden“ erklärte per Gesetz die entschädigungslose…

weiter lesen…

Rechte Gewalt in Schwerin

Derzeit beobachten wir ein Anstieg rechter Gewalt in ganz Deutschland. Die Auswirkungen bekommen wir teilweise täglich zu spüren. Diese Entwicklung macht auch vor Schwerin nicht halt. Vor fast zwei Jahren begannen „Besorgte Bürger“ und „Asylkritiker“ mit ihren sogenannten „Spaziergängen“ in Schwerin. Diese entpuppten sich sehr schnell als rassistische/nationalistische Demonstrationen. Schweriner…

weiter lesen…

  • Newsletter