Petition: Baerbock entlassen!

Pressemitteilung der DKP DKP fordert Entlassung von Annalena Baerbock Mit ihrer Kriegserklärung gegen Russland im Europarat hat Außenministerin Annalena Baerbock ihren Amtseid gebrochen. Sie fügt den Menschen in diesem Land großen Schaden zu. Die DKP fordert daher die unverzügliche Entlassung Baerbocks. Mit dem Satz „We are fighting a war against…

weiter lesen…

2022 geschafft, auf ins neue Jahr

Wer erinnert sich noch an die Schlagzeilen im Januar? Eigentlich kaum jemand, dabei waren diese bereits geprägt von Inflation und Teuerungen vor allem bei den Energiepreisen. Folgerichtig hatten wir als DKP bereits im Sommer 2021 begonnen, für einen Energiepreisstopp zu werben. Schon im August 2021 sah man, dass im Vergleich…

weiter lesen…

Veranstaltung: „Die Kriegspolitik der NATO und der Kampf des Donbass gegen Faschismus und Imperialismus“

Der Krieg in der Ukraine begann keineswegs im Februar diesen Jahres, vielmehr wurde er bereits acht Jahre zuvor von den Handlangern von NATO und EU ins Land getragen. Durch einen antidemokratischen Staatsstreich in „Regierungsgewalt“ gelangt, suchen sie seit dem Frühjahr 2014 die (mehrheitlich russischsprachigen) Bevölkerungen der südlichen und östlichen Ukraine…

weiter lesen…

Bildungswochenende: Imperialismus und Friedenskampf

Vom 25. bis zum 27. November 2022 wird der DKP-Landesverband sein zweites diesjähriges Bildungswochenende in Stralsund durchführen. Diese Bildungsveranstaltung ist dem Themenkomplex „Imperialismus und Friedenskampf“ gewidmet. Wir laden sowohl Mitglieder der Partei als auch Interessierte ganz herzlich zur Teilnahme ein. Die notwendigen Texte werden vor Ort ausliegen. Die Planung sieht…

weiter lesen…

Aufkleber: Frieden mit China & Russland

Als die deutsche Chefdiplomatin Baerbock jüngst ihrem ukrainischen Amtskollegen versicherte: «Ich gebe den Menschen der Ukraine das Versprechen, wir stehen an eurer Seite, solange ihr uns braucht – egal, was meine deutschen Wähler denken» (NZZ, 2.9.2022), so plauderte sie nur (erneut) aus, dass sie und ihresgleichen bereit sind, im Konfliktfall…

weiter lesen…