Bekämpfung der Kinderarmut

Alle Parteien in M-V bekennen sich inzwischen dazu, etwas gegen Kinderarmut tun zu müssen. In M-V sind ca. 30 % der Kinder aktuell betroffen; nimmt man die hinzu, die nur zeitweise von Armut betroffen sind, betrifft dies sogar 40 % der Kinder. Die Folgen von Kinderarmut sind unbestritten. Arme Kinder…

weiter lesen…

Die Rente ist sicher? Altersarmut in M-V auf jeden Fall!

Auf Anfrage der Linken-Bundestagsabgeordneten S. Zimmermann teilte die Regierung mit, dass 48 % der Rentner weniger als 800 € aus der gesetzlichen Rentenkasse erhalten. 62 % erhalten weniger als 1000 € im Monat. Die bisherige Rentnergeneration konnte auf eine lückenlose Erwerbsbiografie in der DDR zurückgreifen. Für künftige Generationen sieht das…

weiter lesen…

Zum Integrationsgesetz

Repression und Ökonomisierung Nach dem Asylpaket II und dem Asylverfahrensbeschleunigungsgesetz folgt jetzt in kurzer Folge ein Integrationsgesetz. Hier sollen nur zwei wesentliche Aspekte dieses Gesetzes besprochen werden: die geplante Wohnsitzauflage und die 100.000 1€-Jobs. Fangen wir mit der Wohnsitzauflage an. Anerkannte Flüchtlinge sollen verpflichtet werden, an einem bestimmten Ort in…

weiter lesen…

„Ich kandidiere gegen den zunehmenden Sozialabbau.“

Ich bin Erich Bartels, geboren 1952, lebe in Stralsund und bin stellvertretender Landesvorsitzender der DKP. Unser Land Mecklenburg Vorpommern wurde in den letzten 25 Jahren zum Armenhaus der Bundesrepublik. Hohe Arbeitslosigkeit führt dazu das viele Menschen auf Hartz IV Leistungen angewiesen sind. Unter den Flächenländer ist nur in Sachsen-Anhalt die…

weiter lesen…

Prekäre Kindheit

Foto: Martin Gommel

Unser Land ist nicht nur das Bundesland mit der höchsten Kinderarmut unter den Flächenländern, sondern auch arm an Kindern. Gab es 1991 noch 493.300 Kinder unter 18 Jahren in Mecklenburg-Vorpommern, so waren es 2014 gerade noch 228.300. Je Familie sind das 1,48 Kinder. Das ist selbst im kinderarmen Deutschland wenig.…

weiter lesen…