Neues Jahr, alter Kampf

Wir wünschen allen Menschen die sich in Mecklenburg-Vorpommern und anderswo gegen Krieg, Faschismus und Ausbeutung; für Freiheit, Gerechtigkeit und Sozialismus einsetzen in erster Linie sehr viel Kraft.

Die verübten Brandanschläge auf alternative Zentren, die offenen Gewaltdrohungen der NPD während des Wahlkampfes und das noch immer nicht erteilte Verbot der NPD lassen nur eine Schlussfolgerung zu: Antifaschismus bleibt auch 2012 unser oberstes Gebot!

Doch die landesweite Kampagnenfähigkeit die von antifaschistisch Engagierten 2011 gezeigt wurde, stellt ebenfalls eine neue Qualität dar. Lasst uns daran anknüpfen! Ein antifaschistischer Grundkonsens der die Verankerung von rechten Gedankengut zurückdrängt, bedarf eines breiten Bündnisses. Antifaschistische Inhalte müssen weiterhin in anderen Bewegungen, wie beispielsweise dem Bildungsstreik gefestigt werden. Antifaschistische Kämpfe verbunden mit sozialen Kämpfen stärken die Bewegung. Ein Antifaschismus der sich selbst genug ist bleibt hinter seiner möglichen Stärke zurück.
Deshalb lasst uns weltanschauungs- und bewegungsübergreifend gegen Faschismus aktiv sein, auch dieses Jahr.

close

Newsletter abonnieren!

Kommentare sind geschlossen.