Erinnern und handeln!

Wir nahmen am 9. November an der Gedenkveranstaltung auf dem jüdischen Friedhof anlässlich des Jahrestages der Reichspogromnacht teil. Wir nahmen teil um an die Opfer des Faschismus zu erinnern, dem jüdischen Volk, der politischen Feinde des Dritten Reichs und weiteren.

Ebenfalls am 9. November, 20 Jahre vor der Reichspogromnacht, prägte ein gänzlich anderes Ereignis die deutsche Geschichte. Die Novemberrevolution trug die Hoffnung und den festen Willen in sich, diejenigen, welche von Krieg und Ausbeutung profitieren, endlich zu entmachten. Die Revolution scheiterte, der Militarismus siegte. Eine siegreiche sozialistische Revolution hätte das Machtstreben des deutschen Imperialismus beendet. Die Revolution ist nötig, die Geschichte lehrt warum.

Flugblatt: Ein Datum. Zwei Ereignisse.

close

Newsletter abonnieren!

Kommentare sind geschlossen.