Der 8. März in Mecklenburg-Vorpommern

3Den 8. März, den internationalen Frauentag, nutzten Mitglieder und Sympathisierende der DKP um an verschiedenen Orten auf den Kampftag der Frauen aufmerksam zu machen. Der 8. März gilt dabei seit mehr als 100 Jahren als Kampftag der Frauen um für ihre Rechte zu kämpfen. Dabei geht es damals wie heute vor allem um Arbeits- und Lebensbedingungen der Frauen die in den meisten Bereichen, wie der Bezahlung, schlechter gestellt sind als Männer.

In Schwerin wurden am Vormittag des 8. März neun Stolpersteine in Gedenken Schweriner Jüdinnen und Juden eingeweiht, die unterm Hitlerfaschismus verfolgt, deportiert und ermordet wurden. Etwa 20 Personen nahmen daran teil. Im Anschluss dessen, verteilten Schweriner DKP und SDAJ-Mitglieder unser Infoblatt „Roter Leuchtturm“, EU-Wahlkampfmaterial sowie 100 rote Nelken an die Passantinnen in der Schweriner Innenstadt.

1In der Güstrower Innenstadt war die DKP ebenfalls präsent. Auch hier wurden mehr als 100 Nelken und Osterglocken sowie etwa 200 UZ-Extras zum Frauentag an viele Frauen und Mädchen verteilt. Mehr als 100 Exemplare der UZ-Extra wurden im Rostocker Stadtteil KTV gesteckt und auch SDAJ-Flyer zum Frauentag wurden dort verteilt.

Viele Frauen freuten sich an diesem Tag über das kleine Präsent von Infoblatt und Blume und konnten so nicht nur über die Forderungen unserer Partei informiert werden, sondern wurden auch auf den Wahlantritt der DKP am 25. Mai 2014 zur Europawahl aufmerksam gemacht.

close

Newsletter abonnieren!

Kommentare sind geschlossen.