„Pro NRW“-Aufmarsch in Dortmund verhindern!

Das Bündnis „Dortmund stellt sich quer“ ruft auf: „Am 17. Juli will die selbsternannte Bürgerbewegung „Pro NRW“ in Dortmund-Hörde gegen „Islamisierung und die Ausbreitung von Parallelgesellschaften“ aufmarschieren. Weil die rassistische Partei jedoch wie bereits in der Vergangenheit nur eine geringe Anzahl von Anhängern mobilisieren können wird, belässt sie es gleich…

weiter lesen…

Naziladen – Widerstandschronik

Nach fast 3 Jahren gibt der rechte Szeneladen „Dickkoepp“ (ehemals „East Coast Corner“) zum 31.05.2010 das Geschäft auf. Eine politisch heiße Phase in der Kröpeliner Tor Vorstadt geht damit ihrem Ende entgegen, doch der Kampf ist nicht vorbei: Mitte Februar eröffnete in Dierkow der Nazi-Shop „Haugésund“ und die Büroräumlichkeiten des…

weiter lesen…

8. Mai – Wer nicht feiert, hat verloren!

Unter diesem Motto zelebrierten auch die Genoss_Innen der DKP Rostock den 65. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus. Der Tag begann mit der traditionellen Kranzniederlegung am Denkmal für die Soldaten der Roten Armee am Puschkin-Platz um 10.00 Uhr, an der sich etwa 200 Antifaschisten und Antifaschistinnen beteiligten. Nach Redebeiträgen u.a. des…

weiter lesen…

8. Mai – Tag der Befreiung!

Den Sowjetsoldaten ist es zu verdanken, dass der deutsche Faschismus am 8. Mai 1945 eine Ende fand. Sechs Jahre Krieg, endeten in ein Desaster für das propagierte Herrenvolk der Deutschen und brachten Zerstörung, Hunger und Leid über alle Menschen Europas. Besonders hart traf es hierbei die jüdische Bevölkerung, sowie die…

weiter lesen…

1. Mai – Rostock

Überall in Rostock versuchten die Nazis zu mobilisieren und ihr Anliegen zu (v)erklären. Besonders in den Außenbezirken, wurden von den Faschist_Innen jede Menge Plakate angebracht, die zur Demo am 1. Mai mit dem Motto „Freiheit statt BRD“ aufrufen sollten. Parallel dazu verteilte die NPD Flyer in ihrem typischen Layout in…

weiter lesen…

  • Newsletter