Brigadist beim Roten Stammtisch

dkp-rostock-roterstammtisch-universalflashlayerUnser Stammtisch fand diesmal unter dem Motto „Cuba“ mit einem Teilnehmer der SDAJ-Solidaritätsbrigade statt. Er konnte uns eine Vielzahl an Eindrücken und einige interessante Einblicke geben, die man z.B. als Tourist so nicht kennenlernen würde. Er berichtete etwa von den vielen Treffen und Veranstaltungen, die im Rahmen der Brigade zusammen mit dem Kommunistischen Jugendverbands Cubas (UJC), dem Studierendenverband FEU, verschiedenen Gewerkschaften, dem Frauenverband, der KP-Cubas und Nachbarschaftskomittees durchgeführt wurden. Ein besonderer Schwerpunkt lag auf Diskussionen rund um das Thema der „Cuban 5“, der fünf in US-Gefängnissen inhaftierten Cubaner. Vorgestellt wurde auch die Arbeit vor Ort, die die Brigade ausübte. Beim vorangegangenen Kunstwettbewerb in Deutschland waren die drei besten Bildentwürfe zum Thema „internationale Solidarität“ ermittelt worden. Auf Cuba wurden dann die erstplatzierten Bilder in Großformat an den Wänden eines kulturellen Zentrums in der Universität von Havanna verewigt, um die Solidarität mit Cuba auch auf diese Weise darzustellen. Aber auch das miteinander leben und viele politische Diskussionen mit den Leuten vor Ort waren wichtig – so hatte die Brigade vor allem den Anspruch politische Arbeit und das voneinander Lernen zu verbinden. Nicht nur die Brigadeteilnehmer sollten sehen, wie der Sozialismus auf Cuba aufgebaut wird, nein, auch die jungen Cubanerinnen und Cubaner sollten von den Lebensverhältnissen der jungen Leute aus Deutschland mehr erfahren.

All das vermittelte der zurückgekehrte Genosse in anschaulicher Weise durch seinen Vortrag, der durch Bilder und kleinere Annekdoten ergänzt wurde. Auch wenn wir nicht selbst vor Ort waren, konnten wir doch, durch die geschilderten Eindrücke, vieles an Solidarität und Erfahrungen nachvollziehen. So entspann sich im Anschluss an den Vortrag noch eine lockere Diskussion, in der Nachfragen gestellt und seitens der Zuhörer bereits mit Cuba gemachte Erfahrungen und Erlebnisse ergänzt und erzählt werden konnten. In manchen Fällen regelrecht absurde Versuche der westlichen Staaten Cuba in Misskredit zu bringen kamen dabei ebenso zur Sprache wie unser unbedingter Wille, an der Solidarität mit dem sozialistischen Cuba festzuhalten.

An unseren nächsten Stammtisch, unseren Weihnachtsstammtisch, sei schon mal erinnert. Am 17.12.2013 wieder im Café Maya um 19 Uhr. Themenschwerpunkt wird das Leben und Lebenswerwerk von Rosa Luxemburg & Karl Liebknecht, in Vorbereitung zum LL-Wochenende im Januar 2014.

Kommentare sind geschlossen.