AfD: Demokratie im Maul, Reizgas in der Faust

Pressemitteilung der Sozialistischen Deutschen Arbeiterjugend Schwerin.

Jugendliche werden von AfD Mitarbeiter angegriffen

Am 21.05.14 wurden während eines AfD Infostandes zwei Antifaschisten, darunter ein Mitglied der SDAJ, von einem Mitarbeiter der AfD mit Reizgas angegriffen. Unmittelbar vor dem Angriff hatten die Jugendlichen Konfetti vor dem Infotisch verstreut, um die rechte Propaganda zu mindestens kreativ zu begleiten. Als sie im Begriff waren zu gehen, sprühte ein Mitarbeiter am Stand den beiden Antifaschisten unvermittelt Reizgas ins Gesicht. Sie wurden so massiv getroffen, dass der von der Polizei verständigte Rettungswagen die Jugendlichen ins Krankenhaus bringen musste. Dort wurden sie augenärztlich behandelt.
Wir verurteilen diesen Angriff und wünschen den Betroffenen schnelle Genesung. Es zeigt sich wieder einmal, dass sich hinter dem scheinbar bürgerlichen Auftreten der AfD eine rechte Partei steckt, die nicht vor Gewalt gegen den politischen Feind abschreckt. Aber auch sonst ist die AfD nicht unsere Alternative. Es ist die Alternative der deutschen Banken und Konzerne. Sie steht für Sozial- und Demokratieabbau, für offene Zusammenarbeit mit Faschisten, für Rassismus und für Gewalt.
Deswegen ist es unsere Aufgabe, ihre Propaganda zu entlarven und sie zu stören, wo wir sie nur stören können.

Kommentare sind geschlossen.

  • Newsletter